Béla Bolten

Der Aufbewarier – Seite 99

Wie beurteilt man vor dem Kauf die Qualität eines Buches oder ob es einem gefällt? Man liest den Klappentext und die erste Seite? Dann ist die Wahrscheinlichkeit, bei der Lektüre enttäuscht zu werden sehr groß. Das jedenfalls behauptete vor etwa hundert Jahren der englische Schriftsteller Ford Madox Ford, denn Autoren würden stets die größte Sorgfalt auf den Anfang eines Romans legen. Er empfahl deshalb, die Seite 99 zu lesen.

Der Aufbewarier, Seiten 99:

Kaum war die Klappe geschlossen, brauste der Fahrer los. Gisch wäre fast von der Bank gerutscht.
»Mensch, Egon, mach langsam. Oder wartet deine Olle im warmen Bette?«

Als die Polizisten in der Rosenstraße vom Wagen spran­gen, bot sich ihnen eine gespenstische Szenerie. Trotz Dun­kelheit und Kälte standen immer noch ein paar Dutzend Frauen eng beieinander auf dem Bürgersteig. Die meisten hatten sich zusätzlich zu ihren Wintermänteln noch in De­cken gehüllt, einige wärmten ihre Hände in Pelzmuffs, die zum Teil schon bessere Zeiten gesehen hatten.
Vor dem Eingang hielt wie immer ein SS-Mann Wache, allerdings hatte ein bulliger, vierzigjähriger Rottenführer das Jüngelchen des Nachmittags ersetzt. Vor der Mauer des Wohlfahrtsamtes lagen Pakete unterschiedlicher Größe, manche wie ein Geschenk verpackt, andere nachlässig zu­sammengeschnürt.
»Nun bringt endlich die Päckchen rein. Werden ja noch ganz nass.« Die Stimme der Frau klang heiser.
Von Grätz baute sich vor seiner Mannschaft auf.
»Gitter vom Wagen holen und Zaun aufstellen.«
Die Männer bildeten eine Kette, und nach wenigen Mi­nuten war ein Zaun zwischen den Frauen und dem Gebäu­de mit der Hausnummer zwei errichtet.
Die Frauen äußerten zwar nicht laut, aber deutlich ihren Unmut.
»Was soll das denn jetzt?« – »Wo sollen wir denn jetzt die Pakete abgeben?« – »Lasst einfach unsere Männer frei, dann sind wir weg.«

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: