Béla Bolten

Claire Waldoff

Codewort Rothenburg, Seite 170:

Ein betrunkener Mann in SS-Uniform schubste die Kra­wattenträgerin vom Schoß und schrie:
»Wo sind denn heute die ganzen Bubi drück mich’s geblie­ben? Gibt es denn hier keine adretten, deutschen Mädels mehr? Und spielt endlich ordentliche deutsche Musik!«
»Wie es dem Herrn Obersturmführer beliebt. Deutsche Musik und deutsche Mädchen!«
Die Krawattendame salutierte und ging mit angedeute­tem Stechschritt zum Grammofon. Sie wählte eine Platte aus der umfangreichen Sammlung im Schrank unter dem Plat­tenspieler und legte sie auf. Die Musik setzte schmetternd ein, und aus dem Lautsprecher tönte eine Stimme, die Daut lange nicht mehr gehört hatte. Claire Walldoff war nur noch selten im Rundfunk zu hören. Luise hatte ihm vor einiger Zeit erzählt, sie hätte es mit Frauen. Der Obersturmführer jeden­falls war zufrieden. Den Refrain schmettert er lautstark mit, nicht in der Originalfassung, sondern so, wie ihn der Berliner Volksmund in Anspielung auf Göring umgedichtet hatte:
»Rechts Lametta, links Lametta, und der Bauch wird im­mer fetta, und in Preußen ist er Meester – Hermann heeßt er!«

Leider gibt es von Claire Waldoffs „Hermann heeßt er“ kein Originaldokument. Stattdessen habe ich dieses wunderbare und hochaktuelle Chanson aus dem Jahr 1929 gefunden.

 

Und hier noch „Hermann heeßt er“ in einer neuen Fassung:

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: